Ziele

Ziel des Projekts MAGPlan war es, die bestmögliche Strategie zur integralen Grundwasseruntersuchung und zu einer effizienten Sanierung von Schadensschwerpunkten zu entwickeln und anzuwenden. Zur Konkretisierung der Empfehlungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie wurde ein kommunaler Grundwasserbewirtschaftungsplan als sogenannter „Grundwassermanagementplan“ aufgestellt. Dieser Plan dient dazu, einen mengenmäßigen Überblick über die Ausbreitung von Schadstoffflüssen zu erhalten, in einem zweiten Schritt die Eintragsstellen zu lokalisieren und schlussendlich die Schadensschwerpunkte zu identifizieren, um sie gezielt sanieren zu können.


Die Arbeiten in MAGPlan zielten auf:
  • die Beschleunigung der Untersuchung und Sanierung von Grundwasserschäden durch leichtflüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe,

  • die Erstellung eines Sanierungskonzepts für den gesamten Stuttgarter Innenstadtbereich,

  • die langfristige Sicherung der Qualität der Stuttgarter Heilquellen,

  • EU-weite Empfehlungen für die Erstellung von Risikomanagement- und Sanierungskonzepten für ganze Flusseinzugsgebiete,

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit und der Wirtschaft für den Grundwasserschutz.